Morgendliche Luftsprünge

Man könnte jetzt meinen, ich hätte mich bereits sportlich betätigt. Ja, man könnte, wenn man wollte. Ach neee. Vielleicht doch nicht. Nein, heute habe ich mir Kaffee gemacht, hab mich früh Morgens auf den Balkon gesetzt und mein Handy  nach den aller neusten News durchstöbert. Auch eine Leistung wenn man so will *grins*. Im Netz habe ich ein Origami -Herz entdeckt. Erneut, denn ich hatte mir bereits vor einiger Zeit eine Vorlage dazu gefertigt. Ich wusste, sie hängt liebevoll deponiert über meinem Basteltisch. Ich also los, gesucht und gefunden. Und genau von diesen Momenten möchte ich euch heute berichten.   imageimage So viele Freunde und Bekannte sagen mir immer wieder, ich solle mehr für meine Werke verlangen. Ich würde einfach nicht das bekommen, was sie Wert seien. Eine so schwere Frage für alle, die ihre Handarbeit verkaufen. Aber was sind sie wert und was sind sie mir selbst wert? Welchen Lohn bekomme ich dafür und warum mache ich DAS eigentlich? Meine Seite würde ja nicht kleinedinge.ch heissen, wenn ich nicht exakt DAS meinen würde. Und hier ist es nicht anders. Ich möchte, dass meine Werke ihrem Wert entsprechend entlöhnt werden. Und zwar aus dem einfachen Grund, weil ich Herzblut und Leidenschaft, sowie hochwertiges Material rein stecke. Dennoch will ich keine überrissenen Preise. Denn der grösste Lohn ist mein springendes Herz während ich gestalte, falte, klebe, umsortiere und stemple. Mein Herz ist es, welches heute Morgen Luftsprünge gemacht hat! Dieser Moment, in dem ich innerlich strahle, lache und vor lauter Freude in die Hände klatsche. Möglich, dass das niemand nachempfinden kann. Möglich, dass das von Aussen nicht erkennbar ist und auch möglich, dass sich einige von euch gerade an den Kopf langen. Aber DAS ist der grösste Lohn meiner Arbeit. Und das ist mehr wert, als einige Franken im Portemonnaie. Gut, vielleicht sollte ich dazu erwähnen, dass Gestalten lediglich mein Hobby, meine Wellnessoase ist und ich einen Job habe, der mich finanziell absichert. Gut möglich, dass es ansonsten anders wäre... image Kleine Dinge im Leben sollen ihren ganz besonderen Wert erhalten. Egal ob sie aus Papier sind oder Stoff, ob sie in Fotos stecken oder in Blumen und Gemüse. Ich bin nicht zuletzt aus therapeutischer Hinsicht überzeugt davon, dass wir alle unsere kleinen Dinge hegen und pflegen sollten. Unsere ganz Persönlichen. Neben all den lieben Menschen, die uns begleiten und unser Zentrum darstellen ist es hilfreich, seine ganz eigenen und persönlichen Oasen zu wissen und zu pflegen. Im Leben wird es immer Momente geben, in denen es das Schicksal oder der Zufall (wie ihr es nennen mögt) nicht gerade nett meint. Wenn wir in solchen Momenten auf uns selbst zurückgeworfen sind, uns mit uns ganz alleine auseinandersetzen müssen, ist es von grosser Bedeutung, Sinn geben und erhalten zu können. All diese Tätigkeiten, egal was ihr tut, helfen euch schwierige Momente zu überbrücken, lassen eben euer Herz für Momente höher schlagen und euch eure Widrigkeiten besser ertragen. Nein, selbstverständlich werden eure Probleme mit einer wundervollen Tätigkeit nicht weniger schwer, aber tolle Momente lassen euch erkennen, dass nicht IHR das Problem seid, sondern Probleme habt- und lösen müsst. Viele Menschen erklären mir dann, dass sie in solchen Momenten die Kraft für schöne Tätigkeiten nicht mehr hätten, sogar die Lust dazu sei weg. Und überhaupt hätten dann ja andere Dinge (eben die Probleme) Vorrang. Ich verstehe das und kenne es genau so gut. Aber wann bitteschön hättet ihr es dann am allernötigsten, wenn nicht in Krisenzeiten??? Genau, in exakt diesen Zeiten tut ihr euch gut, wenn ihr euch kümmert. Nicht nur um Probleme, sondern auch um eure Akkus :-). So, und nun empfehle ich euch folgendes: Sammelt eure Kraftmomente. Entweder in Tagebuchformat, in Fotos oder ihr nehmt ein par Kiesel in den Hosensack. Bei jedem Erlebnis, das euer Herz berührt nehmt ihr einen der Kiesel und steckt ihn in die andere Tasche. Am Abend leert ihr eure Taschen und lasst lediglich eure tollen Momente wieder aufblühen. Ihr werdet überrascht sein, was dabei passiert. Wiederholung empfohlen! Weitere Ideen und Erfahrungen? Schreibt mir, ich bin gespannt über eure Erfahrungen mit Luftsprüngen :-). Bis bald und herzensschöne Momente, Tamara.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.