Neuland – Grünland Nr.2

Die erste Serie Recyclingkarten, die ins http://www.gruenland-bioladen.ch/ ging, war so erfolgreich, dass ich gleich noch eine zweite Serie entwerfen durfte. Wie toll ist das denn bitte schön? Ich freu mich riesig über das positive Feedback und bedanke mich bei allen, die das ermöglichen. Denn jemand muss ja all die Karten schreiben, oder? Auch für die neuen Karten habe ich mich entschieden, eine Serie zu machen. Eine Aqua-Serie. imageimage Continue reading

Neuland – Grünland

Guten Samstag ihr Lieben. Heute was wirklich Neues bei kleinedinge.ch. Vor ca. 2 Monaten kam eine besondere Anfrage. Hmmmm, also ich muss schon sagen, dass ich 2, nein mindestens 5 mal den Kopf geschüttelt habe, als ich von Nadja angefragt wurde, ob ich denn Lust hätte, Recyclingkarten zu gestalten. Nadja und Simon sind das sympatische Grünland-Bioladen Team in Olten :-). Für die Eröffnung des neuen Geschäftes am 2.8. 2016 (siehe Link unten), wünschte sich Nadja auch ein kleines Sortiment an hübschen Glückwunschkarten. Aber was bitte sollte da noch drauf, und wo bekomme ich Recyclingkarten her? Klar, der Trend von Kraftdesign geht grad voll ab, aber sind das wirklich Recycling - Artikel oder nur so "auf Recycling" gemacht? Huch, Fragen über Fragen haben mich beschäftigt und ich hab mir echt gedacht, dass das nix Gescheites wird. Aber irgendwie hat mich das Ganze dann doch nicht losgelassen und so hab ich mich damit auseinander gesetzt. Für die so entstandenen Karten habe ich Recycling und FSC-Papier genutzt, säurefreie Stempelfarbe, handgeschöpftes Papier meiner Kids, kein Bling Bling, keine Plastikartikel - nein auch keine 3D Klebepunkte! Karte pur also. Entstanden ist eine bewusst reduzierte und klare Linie an Recycling-Karten, hinter denen ich nicht nur vom Material sondern auch vom Design her voll und ganz stehen kann. imageDas Einzige, was zu optimieren wäre, ist der Leim. Diesem umweltfreundlichen Klebestift hab ich ja echt ne Chance gegeben. Aber echt, spätenstens nach der Grundschule hab ich diese Stifte weit von mir geschmissen, weil die Dinger den Leim mal strichmännchenartig auftragen und dann wieder mindestens 2cm dick und sicherlich nicht dort wo du ihn haben möchtest - ganz zu schweigen von den Fingern! Ein bisschen wie bei "Dick und Doof". Nein, das war dann wirklich zu viel des Guten und ich hab auf den altbewährten Bastelkleber zurück gegriffen. Mit den Resultaten bin ich nun echt zufrieden. Ich habe Geschmack daran gefunden und könte mir vorstellen, das Ganze weiter zu führen, wenn es euch auch gefällt. Was meint ihr? Weiter so? Oder habt ihr noch so Tips und Tricks oder coole Inspirationen/Ideen? Gerne an mich! :-). Ich möcht euch hier noch den Link zum wirklich coolen Laden da lassen:  http://www.gruenland-bioladen.ch/index.htm  Schaut unbedingt bei den Beiden vorbei, sie werden sich bestimmt freuen! imageimage Ich würde mich freuen, wenn ihr mir schreibt, was ihr davon haltet, was es zu optimieren gäbe oder einfach was Nettes :-). Habt alle ein inspiriertes und wundervolles Wochenende! Tamara.