Konfirmation

Lange, lange ist es bei mir her, und doch erinnere ich mich noch ganz genau. Ich kann mich sogar noch erinnern, was ich damals trug, an meiner eigenen Konfirmation. Und ich weiss auch, wie schön es war, dass ein Fest für mich arrangiert wurde. Für mich alleine. Und ich weiss auch noch, wie sehr ich mich über die Glückwunschkarten gefreut hatte. Noch vor einigen Wochen sind sie mir in die Hände gefallen. Nach so vielen Jahren die Glückwünsche der eigenen Grosseltern wieder zu lesen, die nicht mehr da sind, ist enorm berührend. Ja, und nun ist wieder Konfirmations- und Kommunionszeit. Hier die ersten beiden Exemplare für ein Geschwisterpaar. Viel Freude damit. Tamara.

… und dann dieser Moment…

Einige von euch mögen sich denken, dass es ganz schön langweilig sein muss, ständig Karten zu gestalten. Einige mögen sich sogar denken, dass es ja eh immer das selbe sei. Tja, kann man so sehen, muss man aber nicht. Ich jeden Falls nicht. Die meisten Karten sind ja Einzelstücke. Das heisst, es wird jeweils neu gewürfelt. Angefangen bei den Wünschen, aufgehört beim Ausdekorieren. Dazwischen passiert so einiges im Stil von Versuch-Irrtum, tzztztzzz... Und wenn dann Spezialwünsche kommen, mal eine andere Kartenform ausprobiert werden soll, freu ich mich einfach riesig. Wie hier... Eine Art Pop-Up-Karte. Da scheint doch der Wow-Effekt garantiert, auch bei mir. Kennt ihr diese Momente, in denen ihr leise, leise freudestrahlend vor euch hin klatscht? So richtig in die Hände mein ich, so voller Herzensfreude über was Gelungenes? Das ist der Moment, wo niemand mehr sagen darf, das sei alles das selbe... nicht zu mir! Tamara 🙂

Es weihnachtet – Nr.3

Nun, zu guter Letzt möchte ich euch die restlichen Hübschigkeiten zeigen, die im Grünland angeboten werden. Ich kann euch aber keine Garantie geben, dass ihr noch alle diese kleinendinge vorfinden werdet 🙂 Hier als Erstes die Früchte- oder Gemüsesäcklein, die ich bedrucken konnte. Ich nutze sie gerne auch zum Sammeln und Trocknen von Kräutern und Blüten. Ihr könnt sie selbstverständlich auch als Geschenkesäcklein nutzen. Hier einige Bilder:62B49164-6F84-4415-9730-CE8944FF11F439318D36-C219-4E79-80C9-D42141895E16 Continue reading

Es weihnachtet – Nr.2

Bereits ist der erste Adventstag da. Ich hoffe doch, dass er euch die selben strahlenden Lichter gebracht hat, wie mir. Kerzen und Tannenzweiglein, Zapfen und Sterne. Wie versprochen möchte ich euch weitere Schätzchen zeigen, die ins Grünland in Olten eingezogen sind. Heute zeige ich euch gestaltete Keksdosen. Ideal für weihnachtliche Leckereien oder euren Weihnachtsschmuck. Natürlich sind keine Grenzen gesetzt. Nur einen Hinweis möchte ich an dieser Stelle machen: Die Oberfläche der Blechdosen sind NICHT behandelt und sollen deshalb trocken gehalten werden. Klar oder? Aber seht selbst: 7F1543C3-E38A-4B83-BEA0-433FE72BC2DF4AB85FB5-6263-429E-94E4-FF9808BB45EB554357CF-79BF-4A06-B78A-0513BEAACE8DE478488C-7587-481F-8D61-7FBEE851BC9A Continue reading

Es weihnachtet – Nr.1

Boah, und schon wieder muss ich feststellen, dass die Zeit wie Sand durch meine Finger rinnt. Und schon steht Weihnachten vor der Türe. Wie letztes Jahr durfte ich auch in diesem Jahr eine grosse Bestellung für's Grünland, Olten entgegennehmen. Speziell zu beachten ist bei diesem Auftrag, dass die Werke aus möglichst naturrnahen Materialien gestaltet werden sollen. Das heisst, kein Glitzer überall und kein Klimbim (schreibt man das so?). Keine 3d-Klebepads und keine bunten Schleifen. Viel mehr gilt hier, weniger ist mehr! BAB04BAC-0ABC-4920-B53D-E66FB666DCAC7F0CB581-71F4-4CFC-9B56-9E3933BFACB67F2BC614-E8DD-405D-9244-835C744DFCA51D8A1FFB-8AEE-4E40-973B-407698D2B511 Continue reading